Virtual & Augmented Reality

Im Rahmen der Initiative

„Digitalisierung verstehen, gestalten und gewinnbringend nutzen“

lädt der Ideenclub Signo-1-Saar e.V. ein zum Programmier-Projekt

„Virtual Reality / Augmented Reality

 

Mit Hilfe einer 3D-Modellierungs-Software konstruieren wir ein virtuelles Abbild einer reellen Umgebung. Mit der komplexen 3D-Entwicklungsumgebung Unity wird dieses virtuelle Abbild in der Art eines 3D-Computerspiels zu einer virtuellen Welt erweitert, die am Computer betrachtet und von einem „Spieler“ betreten und erkundet werden kann.

In einem nächsten Schritt wird diese virtuelle Realität mit der tatsächlichen Welt verknüpft zur erweiterten Realität (engl. Augmented Reality, AR). An die Stelle des PCs tritt ein Handy oder Tablet-PC und statt einer Computer-Spielefigur erlebt der Benutzer des Handys im Display gleichzeitig die vor ihm liegende reelle Umgebung, erweitert durch die in unserer virtuellen Umgebung gespeicherten zusätzlichen Informationen oder Anwendungen.

Zielgruppe: Jugendliche ab ca. 14 Jahre
Anzahl Teilnehmer: ca. 8-10
Hardware: PCs, Tablets
Software: 3D-Software für Computer-aided Modelling, 3D-Entwicklungsumgebung Unity
Programmiersprachen:
JavaScript, C#
Kosten: Die Teilnahme ist kostenlos.

Wir treffen uns regelmäßig freitags von 14.00 bis 17.00 im Signo-1-Saar e.V Vereinsraum 3.14 im UTZ St. Wendel, Werschweilerstraße 40. Weitere Termine können nach Bedarf festgelegt werden.

Es gibt kein festes Programm und kein festes Ende, d.h. das Projekt läuft bei ausreichendem Interesse und Mitarbeit unbegrenzt weiter. Der aktuelle Stand, Zwischenberichte und besondere Termine werden auf unserer Homepage veröffentlicht. Neue Interessenten können jederzeit teilnehmen und müssen lediglich Interesse und vielleicht einige gute Fragen oder Ideen mitbringen.

Bitte informieren Sie sich über kurzfristige Terminänderungen hier auf unserer Homepage, oder telefonisch unter 06851-9779997 (Martin Müller) oder während der Termin-Zeiten direkt im Signo Vereinsraum im UTZ unter 06851-9738231 .

Zum Inhalt des Kurses:

Wir werden eine reelle Umgebung vermessen und mit Hilfe einer Planungs-Software wie z.B. SketchUp in ein virtuelles 3D-Modell überführen.


Die Entwicklungsplattform Unity erzeugt daraus eine virtuelle Welt, die in der Art eines 3D-Computerspiels von einem „Spieler“ betreten und erkundet werden kann.

An verschiedenen Stellen dieser virtuellen Welt programmieren wir kleine Scripte, um sie mit „Leben“ zu füllen, z.B. Aufzug rufen und betreten, Türen öffnen und schließen, Licht und TV einschalten.

Neben diesen Spielereien können wir mit Scripten aber auch ortsbezogene Daten in der virtuellen Realität hinterlegen, die den Betrachter am entsprechenden Ort mit zusätzlichen Informationen versorgt.

Wenn unsere virtuelle Welt mit der reellen Welt übereinstimmt, können mit Hilfe eines Handys oder Tablets diese Informationen auch in ein Bild der wirklichen Welt eingeblendet werden. In diesem Fall spricht man von der erweiterten Realität (engl. Augmented Reality, AR).

   


Ansprechpartner für Ihre Fragen ist:

Martin Müller, Vorsitzender
Poststraße 26, 66649 Oberthal
Tel.: 06851-9779997