Autonome Mobilität

Im Rahmen der Initiative

„Digitalisierung verstehen, gestalten und gewinnbringend nutzen“

lädt der Ideenclub Signo-1-Saar e.V. ein zu dem Projekt

„Autonome Mobilität mit Robotern und Drohnen

 

Zum Einstieg programmieren wir eine Drohne, um sie auf einem vorgegebenen Weg fliegen zu lassen. Unser spezielles Drohnen-Modell kann dabei auch in ein Luftkissenfahrzeug umgebaut werden und wird mit einer sehr einfachen, grafischen Programmiersprache auf Basis von Scratch gesteuert.

In einem nächsten Schritt bauen wir eine Drohne selbst und versehen sie mit weiteren Sensoren, die eine viel genauere Erkennung der Umgebung und damit auch exaktere Steuerung erlauben. Einer solche Drohne kann Aufgaben wie z.B. Rundum-Foto- und Filmaufnahmen oder auch die Bewachung eines festgelegten Gebiets.

Autonome Roboter-Autos können eine vorgegebene Strecke alleine bewältigen und mit Hilfe ihrer Sensoren plötzliche Hindernisse erkennen und andere Roboter-Autos vor der Gefahr warnen.

Zielgruppe: Kinder und Jugendliche ab ca. 10-16 Jahre, nach oben keine Beschränkung
Anzahl Teilnehmer: Wir verfügen z.Zt. nur über eine beschränkte Anzahl Modelle. Weitere Informationen siehe unten.
Hardware: Makeblock Airblock Drohne, weit verbreitete Modellbau-Komponenten
Elektronik: Raspberry Pi, Arduino und Standard-Module
Software: Grafische, blockorientierte Programmierumgebungauf Basis von Google Blockly (wie Scratch, Bricks, NEPO),
Python, C
Kosten: Die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Informationen siehe unten.

Wir treffen uns regelmäßig freitags von 14.00 bis 17.00 im Signo-1-Saar e.V Vereinsraum 3.14 im UTZ St. Wendel, Werschweilerstraße 40. Weitere Termine können nach Bedarf festgelegt werden.

Es gibt kein festes Programm und kein festes Ende, d.h. das Projekt läuft bei ausreichendem Interesse und Mitarbeit unbegrenzt weiter. Der aktuelle Stand, Zwischenberichte und besondere Termine werden auf unserer Homepage veröffentlicht. Neue Interessenten können jederzeit teilnehmen und müssen lediglich Interesse und vielleicht einige gute Fragen oder Ideen mitbringen.

Bitte informieren Sie sich über kurzfristige Terminänderungen hier auf unserer Homepage, oder telefonisch unter 06851-9779997 (Martin Müller) oder 06851-9738231 (Signo Vereinsraum im UTZ).

Zum Inhalt des Kurses:

Zum Einstieg verwenden wir das Modell Airblock des chinesischen Herstellers Makeblock. Dieses Modell kann sowohl zu einer Drohne als auch zu einem Luftkissenfahrzeug aufgebaut werden.


Die Programmierung erfolgt auf einem Tablet mit einer grafischen Programmiersprache.

Eine Drohne mit besserer Sensorik und Steuerung bauen wir nach einer der zahlreichen Vorlagen aus dem Internet.

Für die Fahrzeug-zu-Fahrzeug-Kommunikation verwenden wir wieder den Sunfounder Pi-Car


Zur Anzahl der Teilnehmer:

Wir verfügen nur über eine beschränkte Anzahl an Roboter Modellbausätze. Da wir die Teilnahme am Projekt kostenlos anbieten, ist es uns nicht möglich, für jeden Teilnehmer einen Bausatz gratis zur Verfügung zu stellen. Die vorhandenen Modelle bleiben Eigentum des Vereins.

Nutzen Sie die kostenlose Teilnahme, um sich das Projekt und die Roboter-Modelle in Ruhe anzusehen. Bitte denken Sie dann darüber nach, ob Sie für sich oder Ihr Kind einen eigenen Bausatz erwerben wollen, an dem Sie auch zuhause weiter arbeiten und experimentieren können.

Planung für die Zukunft:

Im Laufe des nächsten Jahres werden wir versuchen, mit Hilfe von Laser-Cuttern und 3D-Druckern modifizierte Bausätze selbst herzustellen, so dass wir die Anschaffungskosten von derzeit ca. 140,- Euro deutliche senken und somit auch finanziell schwächeren Familien die Möglichkeit geben können, diese Roboter-Autos für ihre Kinder anzuschaffen.

Zur Umsetzung dieser Ziele hoffen wir auf tatkräftige Beteiligung und würden uns auch über finanzielle Spenden sehr freuen.


Ansprechpartner für Ihre Fragen ist:

Martin Müller, Vorsitzender
Poststraße 26, 66649 Oberthal
Tel.: 06851-9779997
martin.mueller@signo-1-saar.de