Robotik

Kategorie "Arbeitskreis Robotik"

Vom Modell zum Roboter: Einführung in die Entwicklung, Steuerung und Nutzung von Robotern an Hand spielerischer Modelle.

In diesem Bereich finden Sie eine Übersicht über die Beiträge zum "Arbeitskreis Robotik". Bitte schauen Sie sich die hier aufgeführten Artikel und ggfs. Unterkategorien an.

SIGNO-1-SAAR – Der Ideenclub e.V. gründet Arbeitskreis Robotik

Der „Arbeitskreis Robotik“ des Ideenclubs SIGNO-1-SAAR e.V. hat die Aufgabe, insbesondere Kinder und Jugendliche auf geeignete, spielerisch-begeisternde Art auf die Bedeutung der Robotik für sowohl die industrielle Produktion als auch die neuen Einsatzmöglichkeiten im Alltagsleben hinzuführen.

Roboter sind der Allgemeinheit vor allem aus der Science Fic­tion bekannt. Wenn von Robotern gesprochen wird, kommen den meisten Menschen als erstes Bilder von R2-D2 und C3PO, dem Terminator oder Wall-E in den Sinn.

Dennoch sind Roboter keineswegs Fiktion. In einigen Bereichen der industriellen Fertigung sind Roboter schon seit Jahrzehnten etablierte Bestandteile und für die heute übliche Produktionseffizienz sogar inzwischen unverzichtbar.

Auch wenn es sich in der Industrie seltener um laufende, handelnde und redende menschenähnliche Androiden dreht, son­dern in vielen Fällen um einfache Roboter-Arme handelt, die schwere Bauteile zur Be­festigung anreichen oder automati­sche Bohr- oder Schweißar­beiten verrichten: die tech­nischen Grundlage sind die gleichen. Ein Zentralrechner steuert die Mo­toren, die Arme, Beine, Räder oder Lenkungen bewegen; und Senso­ren liefern die Umgebungsinformationen, die für eine korrekte Steuerung notwendig sind.

Obwohl Fertigungsroboter in der industriellen Produktion genau so weit verbreitet sind wie androide, also menschenähnliche Roboter in der Sci­ence Fiction, so ist Deutschland von der Welt-Spitze noch weit entfernt, was die Verbreitung von Wissen und Fähigkeit zum Bau solcher Roboter in der Bevölkerung und insbesondere unter Schülern und Auszubildenden angeht.

Dies liegt zum einen daran, dass Technik im Allgemeinen und Computer- und Roboter-Technik im Speziellen im Land der Dichter und Denker in der Bildung bisher eine nachrangige Bedeutung hatten. Auf der anderen Seite ist dies aber auch damit zu entschuldigen, dass die zur Robotik verwendete Technik bislang extrem kompliziert und somit teuer war. Zu kompliziert, dass jüngere Kinder sie verstehen konnten und zu teuer, dass man Sie flächendeckend in Schulen einsetzten konnte.

Dieser zweite Aspekt, Komplexität und Preis, hat sich in den letzten Jahren deutlich, um nicht zu sagen drastisch geändert. Der Ideenclub SIGNO-1-SAAR hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, nun auch für ein größeres Interesse, besseres Verständnis, und einfachere Anwendbarkeit der Robotik bei Kindern und Jugendlichen einzutreten.

Daher bieten wir Jugendlichen und bereits Kindern ab ca. 10 Jahren die Möglichkeit, an laufenden, rollenden und fliegenden Roboter-Modellen die Funktionsweise der Sensorik, Kontroll-Logik und Mechanik zu erforschen, zu bauen und zu erproben.

 

Verein für Computer, Roboter und Modellbau, Oberthal

 

Der Arbeitskreis Robotik ist eine Kooperation mit dem "Verein für Computer, Roboter und Modellbau, Oberthal" (CRM-Oberthal.de)

Folgende Projekte sind geplant:

Smart Video Car

Zuerst wollen wir damit beginnen, in lokalen Workshops mit Jugendliche und Kinder ab ca. 10 Jahre das fernlenkbare Modellauto "Sunfounder Smart Video Car" zu bauen.

Dieses Auto wird von einem eingebauten Micro-Computer Raspberry Pi 3 gesteuert und über WLAN von einem anderen PC oder Mobiltelefon ferngelenkt.

Unser Ziel ist es, dieses Modellauto mit zusätzlichen Sensoren (Ultraschall, Foto-Sensor, GPS) auszustatten, so dass wir die Fernlenkung von einem PC durch eine autonome Steuersoftware ersetzen können.

Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie auf der Homepage des CRM-Oberthal.de

Weitere Informationen zum verwendeten Modellauto finden Sie auf der Homepage des Herstellers Sunfounder (nur Englisch, Chinesisch).

Hexacopter Drohne

Als nächstes wollen wir dasselbe Verfahren auf eine Hexacopter Drohne anwenden. D.h  auch hier wollen wir der eingebauten, fernlenkbaren Flugsteuerung einen Raspberry Pi Micro-Computer zur Seite stellen, so dass die Drohne autonom ohne Fernsteuerung fliegen kann.

Eine konkrete Projektplanung hierzu gibt es noch nicht, allgemeine Informationen zu dieser Idee finden Sie jedoch ebenfalls auf der Homepage des CRM-Oberthal.de

 

Wenn Sie (oder Ihr Kind) Interesse haben, an einem solchen Projekt mit zu arbeiten, dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Der Verein Signo-1-Saar hat Mitglieder aus dem gesamten Saarland und dem angrenzenden Luxemburg und Frankreich. Bei ausreichender Nachfragen werde wir auch Projektgruppen vor Ort in anderen Städten des Saarlands anbieten.

Bitte hinterlassen Sie uns Ihre E-Mail-Adresse, damit wir Sie beim Zustandekommen einer Arbeitsgruppe in Ihrer Nähe benachrichtigen können.

Bei Fragen können Sie sich auch gerne direkt an den Leiter des Arbeitskreises Robotik, Herrn Martin Müller, wenden.